Looks like you’re on the German site. Choose another location to see content specific to your location

Allseated hat sich zu Prismm weiterentwickelt.

Learn more

Die 10 wichtigsten Technologietrends für die Hotellerie aus dem Jahr 2023

Blog

Nutzen wir den Oktober 2023 für eine kleine Reise zu den zehn wirkungsstärksten Technologietrends, die das Gastgewerbe im letzten Jahr geprägt haben. Diese Trends haben der Gästeerfahrung einen Feinschliff verpasst und ebnen nun in Bezug auf Reisen und Unterkünfte den Weg in ein neues Zeitalter.

IN THIS ARTICLE:

1. DIE ANKUNFT DER CLOUD-BASIERTEN UND KOLLABORATIVEN PLATTFORMEN 2. KI-BASIERTE AUTOMATISIERUNG VON SERVICES 3. INTELLIGENTE GÄSTEERFAHRUNGEN 4. DIE KONTAKTLOSE REVOLUTION 5. DRAHTLOSE UNTERSTÜTZUNG VON PERSONAL 6. VIRTUELLE REALITÄT ERLEBEN 7. DIE ZUNEHMENDE BELIEBTHEIT VON BLEISURE-REISEN UND TECH-LOUNGES 8. BESPRECHUNGSRÄUME MIT SELBSTBEDIENUNG 9. NACHHALTIGKEIT IM GASTGEWERBE 10. DIE KRAFT DER PRÄDIKTIVEN ANALYSEN
1. DIE ANKUNFT DER CLOUD-BASIERTEN UND KOLLABORATIVEN PLATTFORMEN

Revolutionierter Betrieb: 2023 ist das Jahr, in dem Cloud-Technologie nun auch im Gastgewerbe Fuß fassen konnte. Dabei dreht sich nicht alles nur um Check-in-Abläufe und Zimmerserviceangebote; vielmehr steht diese Entwicklung hinter den Kulissen für eine wahre Betriebswende für Hotels. Sie können sich diese Technologie als Dirigenten eines Orchesters vorstellen, der alle Aspekte des Gästeservices in einen harmonischen Wohlklang bringt – von der Effizienz bis hin zu Kosteneinsparungen. Darüber hinaus bieten kollaborative Plattformen die Möglichkeit der nahtlosen Koordinierung und Kommunikation. Ein Beispiel: Feastivities Events, ein Unternehmen für Catering und Veranstaltungsdesign aus Philadelphia, war auf der Suche nach einer Lösung für eine kollaborative Plattform in Allseated, um die Veranstaltungsplanung zu optimieren, die doppelte Erstellung von Raumplänen zu beseitigen und die Produktivität des Teams zu verbessern. Schlussendlich konnten Zeitaufwand sowie Kosten deutlich reduziert werden.

 

2. KI-BASIERTE AUTOMATISIERUNG VON SERVICES

Neue Effizienz: Im Gastgewerbe steht die KI-basierte Automatisierung von Services für einen Wandel hin zu einem neuen Maß an Effizienz und Gästezufriedenheit. Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Gäste nicht mehr auf den Zimmerservice warten müssen, weil eine KI, z. B. ChatGPT, als virtuelle Assistentin zur Verfügung steht, die ihre Bedürfnisse sofort intuitiv versteht und erfüllen kann. Diese nahtlose Integration von KI führt zu einer völlig neuartigen Gästeerfahrung und stellt sicher, dass auf sämtliche Anfragen mit einem personalisierten und effizienten Service eingegangen wird. Neben einer verbesserten Gesamterfahrung für Gäste können KI-basierte Lösungen aber auch mit Funktionen für Veranstaltungsplaner punkten, die KI für intelligente Empfehlungen und optimierte Logistik einsetzen können – das wertet jede Veranstaltung auf und sorgt für unvergessliche Augenblicke.

3. INTELLIGENTE GÄSTEERFAHRUNGEN

Mehr Komfort: Intelligente Technologie ist im gesamten Gastgewerbe mittlerweile zum Dreh- und Angelpunkt für die Gästeerfahrung geworden. Dabei bewirkt sie einige Veränderungen für die Interaktionswege mit verschiedenen Unterkünften – von Hotels über Ferienwohnungen und darüber hinaus. Eine kleine Gedankenreise für Sie: Stellen Sie sich vor, Sie betreten Ihr Feriendomizil und Ihr Smartphone verwandelt sich in den ultimativen Schlüssel zur Welt des Komforts. Dieser kann nicht nur Zimmertüren öffnen, sondern auch den Check-in vereinfachen, den Zimmerservice benachrichtigen und nahtlose Orientierungsunterstützung bieten. Mit diesem Maß an technologischer Integration haben Sie Ihren persönlichen Concierge ständig bei sich und können sich während Ihres Aufenthalts auf ein verbessertes Gesamterlebnis freuen. Die intelligente Technologie muss aber nicht an der Türschwelle kehrtmachen. Sie kann Sie auf Ihrer ganzen Reise begleiten, Navigationsfunktionen in Echtzeit anbieten, um Sehenswürdigkeiten, Restaurants und typische Aktivitäten in der Umgebung zu erkunden, und so Ihre Gästeerfahrung auf sämtlichen Ebenen bereichern.

4. DIE KONTAKTLOSE REVOLUTION

Verbesserte Sicherheit, Effizienz und Gästeerfahrung: Seit der Pandemie haben Hotels als Reaktion auf die Verpflichtung zu weniger physischen Berührungspunkten innovative Lösungen wie Bewegungssensoren, Stimmsteuerung, digitale Zimmerschlüssel und kontaktlose Check-in-Abläufe eingeführt. Diese Fortschritte sorgen nicht nur für mehr Sicherheit für Gäste, sondern auch für effizientere Raumpflege und Servicebereitstellung. Veranstaltungsplaner profitieren hingegen von kontaktlosen Abläufen für Registrierung und Check-in, die sicherere Treffen ermöglichen.

KI-basierte Automatisierung von Services: Neben der Einführung des kontaktlosen Check-ins ist das Gastgewerbe von einer weiteren Veränderung durch die KI-basierte Automatisierung von Services betroffen. Diese Entwicklung schlägt sich besonders deutlich im Gästeservice nieder, wo KI-basierte Chatbots, virtuelle Assistenten, intelligente Geräte und Selbstbedienungskioske eine entscheidende Rolle einnehmen. Mit diesen Technologien werden personalisierte und nützliche Interaktionen mit Gästen möglich, von der Buchung bis hin zum Check-out. Geschäftsreisende sind sich dieser Fortschritte bewusst und tendieren zur Nutzung von Automaten für den eigenständigen Check-in und Check-out. Wir steuern gerade also auf eine Zukunft zu, in der wir lästige Wartezeiten, Herausforderungen für die Produktivität von Personal und menschliche Fehler nur noch aus den Geschichtsbüchern kennen. Vorreiter in der Branche der Automatisierungstechnologie bieten Gästen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert in ihre Zimmer zu gelangen und in den Genuss eines komfortablen und zufriedenstellenden Aufenthalts zu kommen. Indem Teams sich dadurch auf wichtigere Aufgaben konzentrieren können, hilft diese Automatisierungslösung Hotels nicht nur dabei, Personalmängel auszugleichen, sondern verbessert gleichzeitig die Betriebseffizienz und Gästeerfahrung.

5. DRAHTLOSE UNTERSTÜTZUNG VON PERSONAL

Effizienz im Wandel: Das Gastgewerbe befindet sich gerade auf der Schnellstraße in Richtung Veränderung. Im Triebwerk strampeln dabei die Themen Mobilität und das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) kräftig mit. Drahtlose Konnektivität konnte sich in dieser Hinsicht als Meilenstein etablieren, der Gäste und Personal über jedes Gerät mit nahtlosem und ortsungebundenem Zugriff auf Services beschert. Das sorgt für eine einheitliche Erfahrung von höchster Qualität. Stellen Sie sich vor, das Hotelpersonal erhält mobile Geräte, um so überall auf dem Gelände Unterstützung anbieten zu können. Das ist dann fast so, als hätten Sie Ihr eigenes Spezialteam, das Ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen kann, immer an Ihrer Seite. Dank dieser Technologie wird umgehender und effizienter Service möglich. Ihrem nahtlosen Aufenthalt steht also nichts mehr im Wege. Veranstaltungsplaner können sich hingegen auf andere Stärken von mobilen Geräten freuen und damit logistische Abläufe vor Ort in Echtzeit koordinieren.

Wenn das Gastgewerbe drahtlose Mobilität einführt, führt das nicht nur zu einer neuen Qualität von Gästeerfahrungen, sondern auch zu optimierter Betriebseffizienz, die für zufriedene Gäste und Veranstaltungsteilnehmer sorgt.

6. VIRTUELLE REALITÄT ERLEBEN

Der visuelle Vorgeschmack auf die Gasterfahrung: Virtuelle Realität hat bereits einige Bereiche in unserem Alltag verändert – das Gastgewerbe ist einer davon. Sie nimmt Gäste nämlich bereits vor der Buchung mit auf eine virtuelle Reise durch die Location oder Unterkunft. Mit dieser immersiven Technologie können Sie Ihren Entscheidungsprozess positiv beeinflussen und sich schon einmal einen virtuellen Eindruck von der Gasterfahrung verschaffen. Darüber hinaus erhalten Locations und Veranstaltungsplaner die Möglichkeit, Kunden Locations und Veranstaltungsräume zu präsentieren.

 

Weg frei für optimierte Visualisierung: Virtuelle Tools für Locations umfassen eine ganze Palette an verschiedenen Technologien, darunter virtuelle Rundgänge, 3D-Raumpläne, digitale Zwillinge und Augmented Reality. Mit diesen Tools verschaffen Sie sich Zugriff auf immersive Erfahrungen, die Kunden die Möglichkeit geben, Gästebereiche ortsungebunden zu erkunden.

Das legendäre Hotel Boston Park Plaza hat zum Beispiel topmoderne Lösungen samt 3D-Technologie eingebunden, um seinen Veranstaltungsräumlichkeiten eine angemessene Bühne zu verleihen. Scandic Hotels, eine nordische Hotelkette, hat hingegen fortschrittliche 3D-Tools in ihren Vertriebsablauf integriert und ermöglicht es ihren Kunden nun, visuell in ihre Veranstaltungen einzutauchen – noch vor Veranstaltungsbeginn. Ein Besuch vor Ort ist dazu nicht notwendig. Mit dieser einzigartigen Funktion konnte sich die Marke von der Konkurrenz abheben und den Anreiz für bestehende und potenzielle Kunden steigern.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind aber nicht nur auf Locations beschränkt; im Destinationsmarketing können virtuelle Tools als immersive Begegnungen zwischen potenziellen Gästen und Aktivitäten und Lokalen zum Einsatz kommen. Wer einen umfassenden Blick auf eine Destination und ihre Annehmlichkeiten werfen konnte, wird in Zukunft auch eher persönlich als Gast vorbeischauen.

7. DIE ZUNEHMENDE BELIEBTHEIT VON BLEISURE-REISEN UND TECH-LOUNGES

Die Pandemie und die Beliebtheit der Arbeit aus dem Homeoffice haben Geschäfts- und Freizeitreisen miteinander verschmelzen lassen. Das Ergebnis: Bleisure-Reisen (eine Kombination aus „business travel“, also Geschäftsreisen und „leisure travel“, also Freizeitreisen). Dieses in seiner Größe nicht zu unterschätzende Segment gehört längst nicht mehr nur den Millennials und eröffnet dem Gastgewerbe die Möglichkeit weitere Übernachtungen und sonstige Dienstleistungen an den Gast zu bringen.

Als Reaktion auf diese Trendwende haben Gastgewerbebetriebe proaktive Schritte gesetzt: in Form von Lounges und Arbeitsbereichen mit allen technologischen Vorzügen. In diesen aufmerksam eingerichteten Bereichen findet sich nicht nur schnelles WLAN, sondern auch ein angenehmes und motivierendes Ambiente, in dem Gäste für die Dauer ihres Aufenthalts nahtlos die Balance zwischen Beruf und Freizeitaktivitäten finden können.

Gedankenreise, die zweite: Ein digitaler Stratege in malerischer Umgebung stellt eine Kampagne gekonnt online und genießt auf einer gemütlichen Terrasse die wohltuenden Sonnenstrahlen auf seiner Haut. Gleichzeitig überprüft die gewissenhafte Managerin ihre E-Mails in einem Café an der frischen Luft – nein, der Cappuccino darf auch nicht fehlen. Mit der Pandemie hat ein Paradigmenwechsel in unseren Alltag Einzug gehalten, der die Grenzen zwischen Beruf, Privatem und Reisen verschwimmen lässt.

Arbeit und Erholung sind für Reisende von heute also nicht klar getrennt, das sorgt für Bedürfnisse, die mit solchen Tech-Lounges ideal erfüllt werden können. Sie bieten einen Zufluchtsort für Produktivität und ermöglichen es Gästen, an virtuellen Besprechungen teilzunehmen, E-Mails im Auge zu behalten oder ortsungebunden zu arbeiten – und gleichzeitig die luxuriösen Annehmlichkeiten des Hotels in Anspruch zu nehmen.

8. BESPRECHUNGSRÄUME MIT SELBSTBEDIENUNG

Die einfache Lösung für Besprechungen: Moderne Besprechungsräume haben eine starke Entwicklung hingelegt und sind inzwischen für Technologie-basierte Präsentationen und Videokonferenzen ausgestattet. Komplexe audiovisuelle Gerätschaften braucht heute niemand mehr; vielmehr dreht sich alles um bedienungsfreundliche Räumlichkeiten, in denen effizientes Zusammenarbeiten möglich ist. Veranstaltungsplaner können Besprechungsräume mit Selbstbedienung in interaktive, virtuelle Locations verwandeln.

9. NACHHALTIGKEIT IM GASTGEWERBE

Das Gastgewebe hat sich der Nachhaltigkeit verpflichtet und springt dabei nicht einfach auf den Trend-Zug auf, sondern leistet einen aktiven Beitrag zum Schutz der Zukunft unseres Planeten. Umweltfreundliche Technologie für eine umweltfreundliche Zukunft: Nachhaltigkeit ist in aller Munde, auch bei Reisenden. Hotels implementieren zum Beispiel umweltfreundliche Technologien, wie Sparduschköpfe und Ladestationen für E-Autos. Auch digitale Zwillinge und kollaborative Technologien werden immer beliebter und stehen bei der Wende hin zu einer umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Zukunft an vorderster Front. Damit statuieren sie für andere Branchen ein beachtliches Exempel, dem Gastgewerbe zu folgen. Mit digitalen Zwillingen ihrer Anlagen können Raumpläne, Beleuchtungsoptionen und sogar nachhaltige Energielösungen in Veranstaltungsbereichen bis ins kleinste Detail geplant werden – physische Prototypen sind dazu gar nicht nötig. Dadurch werden nicht nur verschwenderische, wiederholte Durchläufe beseitigt, sondern auch die Verpflichtungen zu mehr Umweltbewusstsein in der Branche eingehalten. Dank technologischen Lösungen für die Zusammenarbeit kann der ökologische Fußabdruck weiter gesenkt werden, was umweltbewussten Gästen und Veranstaltungsplanern bestimmt gefallen könnte.

10. DIE KRAFT DER PRÄDIKTIVEN ANALYSEN

Personalisierte Erfahrung: Im Zeitalter der Daten nutzen Hotels prädiktive Analysen, um Services an individuelle Vorlieben anzupassen. Das Hotel versteht quasi, was Sie wünschen, noch bevor Sie zum Check-in kommen. Dieser datenbasierte Ansatz stärkt Gästezufriedenheit sowie -treue und wird zum Unterscheidungsmerkmal von Hotels. Auch Veranstaltungsplaner können prädiktive Analysen nutzen, um Vorlieben von Teilnehmern und Veranstaltungsergebnisse vorherzusehen.

Flotten Schrittes bewegen wir uns auf das Ende von 2023 zu, ein Jahr, in dem diese zehn Technologietrends die Branche umstrukturiert, Gästeerfahrungen verbessert und die Veranstaltungsplanung optimiert haben. Von der Cloud-Kommunikation bis hin zu KI-betriebener Automatisierung von Services, intelligenten Gästeerfahrungen, kontaktlosen Innovationen und drahtloser Mobilität für das Personal – diese Trends haben den Weg in ein neues Zeitalter der Gastronomie geebnet. Virtuelle Realitäten, Tech-Lounges, Besprechungsräume mit Selbstbedienung, Verpflichtungen zu Nachhaltigkeit und prädiktive Analysen haben die Landschaft um einige Aspekte reicher gemacht.

Das Gastgewerbe hat sich diese Fortschritte zu eigen gemacht und sich somit an die veränderte Erwartungshaltung von Reisenden, neuen Technologien und die schnelllebige Welt der Veranstaltungsplanung angepasst. Ein Blick zurück auf das Jahr 2023 zeigt: Diese technologischen Innovationen tragen nicht nur zu einer nunmehr resilienteren Branche bei, sondern bereiten diese auch für weiteres Wachstum und Innovationspotenzial in den kommenden Jahren vor.

Prismm ist ein innovatives, preisgekröntes Unternehmen, das in führender Position im Bereich der Raumvisualisierung und Zusammenarbeit über immersive Erfahrungen für das Gastgewerbe tätig ist.

Noch Fragen, wie Sie selbst loslegen können? Kontaktieren Sie uns für eine Demo.

.

Mehr über Prismm erfahren

Share