Looks like you’re on the German site. Choose another location to see content specific to your location

Allseated hat sich zu Prismm weiterentwickelt.

Learn more

KI als Triebfeder der Veränderung im Veranstaltungsbereich: Ein Leitfaden für Eventplaner und Locations

Blog
1. KI VERSTEHEN 2. KI IN DER VERANSTALTUNGSBRANCHE 3. KI FÜR ORGANISATOREN UND LOCATIONS 4. KI FÜR DIE VERWALTUNG VON LOCATIONS 5. KI FÜR NACHHALTIGKEIT 6. KI-BASIERTE VERANSTALTUNGSERFAHRUNG 7. HERAUSFORDERUNGEN UND ÜBERLEGUNGEN 8. DIE ZUKUNFT NEU GEDACHT MIT KI

Unsere technologische Landschaft entwickelt sich gerade rasant weiter – mit ihrem Potenzial, verschiedenste Branchen zu revolutionieren, konnte die künstliche Intelligenz (KI) sich in diesem Kontext als leistungsstarke Ressource beweisen.

Auch die Veranstaltungsbranche ist von diesen großen Veränderungen nicht ausgenommen. Organisatoren und Locations greifen immer häufiger auf KI zurück, um die Planung, die Durchführung und die gesamte Erfahrung von Veranstaltungen zu optimieren. In diesem umfassenden Leitfaden erfahren Sie mehr über den vielseitigen Einfluss von KI auf Veranstaltungen und hören, welche Neuerungen KI für diese Branche bereithält.

KI hat uns rasch von ihren bahnbrechenden Lösungen überzeugt und unseren ehemaligen Status quo auf den Kopf gestellt. Von selbstfahrenden Autos bis hin zu virtuellen Assistenten ist ihr Einfluss einfach unverkennbar. Nun nutzt auch die Welt der Veranstaltungsplanung und -verwaltung die Macht der KI. Verabschieden Sie sich schon einmal von den Zeiten und Methoden der traditionellen Veranstaltungsplanung. Sobald die KI einmal das Ruder übernommen hat, werden Veranstaltungen zu außergewöhnlichen Erfahrungen. Stellen Sie sich eine Welt vor, in der KI-Algorithmen Vorlieben von Teilnehmern analysieren, deren Bedürfnisse vorhersehen und daraufhin für personalisierte Veranstaltungserlebnisse sorgen, die niemand so schnell vergisst. All das ist keine Träumerei, sondern wird gerade zur Realität. Wie können Profis der Veranstaltungsbranche aber von dieser KI-Revolution profitieren? Von der Automatisierung banaler Aufgaben bis hin zu optimierter Logistik – KI sorgt für unbeschwertes Arbeiten und unvergessliche Veranstaltungen.

1. KI VERSTEHEN

Bevor wir uns mit dem Einfluss von KI befassen, definieren wir zunächst, was unter KI zu verstehen ist. Künstliche Intelligenz (KI) bezieht sich im Grunde auf die Entwicklung von Computersystemen, die Aufgaben ausführen können, für die eigentlich menschliche Intelligenz notwendig ist. Es geht hier also um die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Zu solchen Aufgaben können die Problemlösung, das Verstehen von natürlicher Sprache, die Mustererkennung und das datenbasierte Lernen zählen. In unserem Alltag kreuzen sich unsere Wege tatsächlich oft mit KI; wenn uns auf Websites Chatbots begrüßen, wir auf E-Commerce-Plattformen oder in sozialen Netzwerken personalisierte Produktvorschläge erhalten oder wenn wir Google Maps, Alexa, Siri oder Netflix nutzen – eine schier endlose Liste!

KI-Technologien lassen sich in zwei Hauptkategorien einteilen: schwache KI und starke KI. Schwache KI ist darauf ausgelegt, eine bestimmte Aufgabe zu erledigen, während starke KI Menschen-ähnliche Intelligenz besitzt und ein breites Aufgabenspektrum abdecken kann. Die KI, deren Einfluss auf die Veranstaltungsindustrie wir aktuell beobachten, fällt in die Kategorie der schwachen KI.

2. KI IN DER VERANSTALTUNGSBRANCHE

Der Einfluss von KI reicht weit über die Grenzen der Veranstaltungsbranche hinaus. In einer vor kurzem durchgeführten Studie von McKinsey konnten mehr als 400 Fälle ausgemacht werden, in denen Machine Learning und Deep Learning in 19 unterschiedlichen Branchen und neun Unternehmensfunktionen zum Einsatz kamen. Das verdeutlicht, dass das Potenzial zur Nutzung dieser Technologien nahezu alle Branchen abdeckt.

Die Ansprüche von Teilnehmern ändern sich. Heute legen diese Wert auf Interaktion, Innovation und Nachhaltigkeit – und das führt zu Umwälzungen in der Veranstaltungsbranche. KI bietet dabei nicht einfach nur praktische Lösungen: Sie revolutioniert die Planung und Durchführung von Veranstaltungen und ermöglicht es Organisatoren dadurch, komplexe Abläufe zu automatisieren, große Datenmengen zu analysieren und potenzielle Herausforderungen vorherzusehen. Sie optimiert darüber hinaus Aufgaben von Profis der Veranstaltungsbranche und führt ein neues Maß an Genauigkeit und Planbarkeit ein. KI sorgt kurzum für eine vollkommen neue Veranstaltungsorganisation, und beschert Teilnehmern dadurch Erfahrungen mit verbesserter Interaktion, Sicherheit und Personalisierung. Diese dynamische Technologie kommt mit einer Kraft zur Veränderung daher, deren gesamtes Potenzial bisher nur ansatzweise ausgeschöpft wurde.

3. KI FÜR ORGANISATOREN UND LOCATIONS

Organisatoren und Locations müssen so manch eine Hürde überwinden – von der logistischen Koordinierung bis hin zur Gewährleistung einer reibungslosen Erfahrung für Teilnehmer. Die Stärken der KI kommen bei der Bewältigung genau dieser Herausforderungen zum Tragen:

  • Datenbasierte Entscheidungen:
    Mit KI lassen sich große Datenmengen analysieren, was wertvolle Einblicke in die Vorlieben von Teilnehmern bieten kann. Organisatoren und Locations können diese dann im Rahmen ihrer maßgeschneiderten Angebote berücksichtigen. Diese Möglichkeit zur Personalisierung umfasst dabei Anpassungen der Agenda, der Location, der Raumgestaltung und den Feinschliff an Marketingstrategien. In all diesen Bereichen bietet KI bahnbrechende Lösungen.
  • Effiziente Ressourcenverteilung:
    KI optimiert die Ressourcenverteilung und stellt sicher, dass Mitarbeiter, Ausrüstung und Material zur rechten Zeit am rechten Ort sind. Das sorgt für weniger Fehler, verbesserten Betrieb und geringere Kosten.
  • Verbesserte Interaktion mit Teilnehmern:
    In der Veranstaltungsbranche trifft man immer häufiger auf Chatbots. Diese virtuellen Assistenten können umgehend auf Anfragen von Teilnehmern eingehen, Informationen und Ablaufpläne zur Veranstaltung bereitstellen und sogar bei der Registrierung behilflich sein.
  • KI für Vertrieb und Marketing:
    Auch bei Vertriebs- und Marketingaufgaben für Veranstaltungen kann KI zur Verbesserung beitragen. Sie kann Teilnehmerdaten analysieren, um so anhand von demografischen Informationen gezielt relevante Benachrichtigungen bereitzustellen – und das hilft Organisatoren dabei, sowohl Reichweite als auch Einfluss zu verbessern. Von E-Mail-Kampagnen mit persönlichem Touch bis hin zu Werbung in sozialen Netzwerken können KI-basierte Vertriebs- und Marketingstrategien die Sichtbarkeit, den Ticketverkauf und die Besucheranzahl von Veranstaltungen verbessern.
4. KI FÜR DIE VERWALTUNG VON LOCATIONS

Locations spielen eine wichtige Rolle für den Erfolg von Veranstaltungen. Für diese hat KI einige Verbesserungen in petto:

  • Vorhersagen für die Instandhaltung: KI-fähige Sensoren überwachen Ausrüstung und Infrastruktur von Locations und ermöglichen so Vorhersagen für die Instandhaltung. Dieser proaktive Ansatz stellt sicher, dass Veranstaltungen reibungslos ablaufen, ganz ohne unerwartete Überraschungen.
  • Energieeffizienz: KI passt Beleuchtung, Heiz- und Kühlsysteme basierend auf Raumbelegung und Umweltbedingungen an und optimiert dadurch den Energieverbrauch. Das spart nicht nur Kosten ein, sondern leistet gleichzeitig einen Beitrag zu Nachhaltigkeitszielen – Punkte, die besonders bei umweltbewussten Veranstaltungsplanern und Teilnehmern gut ankommen.
  • Schutz und Sicherheit: KI-betriebene Überwachungssysteme gewährleisten mehr Sicherheit, indem sie Abweichungen und potenzielle Bedrohungen erkennen. Proaktive Überwachung der Bewegung von Menschenmengen und vorbeugende Maßnahmen helfen Locations daher dabei, für alle Teilnehmer eine sichere Umgebung sicherzustellen.
5. KI FÜR NACHHALTIGKEIT

KI leistet in der Veranstaltungsbranche einen beachtlichen Beitrag in puncto Nachhaltigkeit. Mit Lösungen für optimierten Energieverbrauch und weniger Abfall lässt sich KI mit dem zunehmenden Trend für umweltbewusste Veranstaltungsplanung in Einklang bringen. Davon profitiert zum einen die Umwelt – zum anderen kommt dieser Ansatz auch bei auf Nachhaltigkeit bedachten Organisatoren und Teilnehmen gut an. Einige Beispiele hierzu:

  • Energieeffizienz: KI-Systeme optimieren den Energieverbrauch, indem sie Beleuchtung und Klimaanlagen basierend auf Echtzeitdaten regulieren. Das spart Kosten ein und verringert den Einfluss auf die Umwelt.
  • Weniger Abfall: KI analysiert den Ressourcenverbrauch und sorgt somit dafür, dass weniger Lebensmittel und Materialien zu Abfall werden. Das stärkt der Kreislaufwirtschaft den Rücken.
  • Nachhaltige Logistik: KI optimiert den Transport und reduziert dadurch Treibstoffverbrauch und Emissionen und erleichtert die Bildung von Fahrgemeinschaften von Teilnehmern.
  • Umweltfreundliches Catering: KI sieht den Lebensmittelverbrauch vorher, reduziert dadurch Abfall und erleichtert einen nachhaltigen Einkauf.
  • Digitaler Wandel: KI fördert die Nutzung von digitalen Tools, was den Papierverbrauch anhand von E-Tickets und digitalen Programmen verringert.
  • Nachhaltigkeit für Locations: KI hält Wasser- und Abfallsysteme im Blick und trägt so zu sparsamem Umgang mit Wasser und effizienter Abfallentsorgung bei
  • Ermittlung des ökologischen Fußabdrucks: KI berechnet die Kohlenstoffemissionen von Veranstaltungen und tätigt Ausgleichsmaßnahmen für diese.
  • Gezielte Werbung: KI analysiert Daten, um so Teilnehmern, denen Nachhaltigkeit wichtig ist, relevante Informationen zukommen zu lassen.

6. KI-BASIERTE VERANSTALTUNGSERFAHRUNG

KI verändert nicht nur die Arbeit von Profis der Veranstaltungsbranche, die im Verborgenen abläuft; an vorderster Front verbessert sie auch die Erfahrung für Teilnehmer. Die Integration von KI in Veranstaltungen ermöglicht es Teilnehmern, eine immersive Reise mit persönlichem Touch anzutreten. Unter anderem verspricht KI Teilnehmern folgendermaßen unvergessliche Veranstaltungen:

  • Personalisierte Empfehlungen: KI-Algorithmen analysieren Daten, darunter auch Vorlieben und Verhalten in der Vergangenheit, um so relevante Veranstaltungen, Aussteller oder Netzwerkmöglichkeiten zu empfehlen. Diese persönliche Note stellt sicher, dass Teilnehmer die Veranstaltung in vollen Zügen genießen.
  • Echtzeit-Support: Mit KI-basierten Chatbots und virtuellen Assistenten gelangen Teilnehmer schnell an die Antworten auf ihre Fragen und Anliegen. Diese virtuellen Concierges bieten Unterstützung, angefangen bei der Veranstaltungslogistik bis hin zu Empfehlungen vor Ort. Das sorgt für eine rundum reibungslose Erfahrung.
  • Augmented Reality und Virtual Reality: Im Rahmen von KI-basierten Erfahrungen mit Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) können Teilnehmer die Grenzen von physischen Veranstaltungen überwinden. Stellen Sie sich vor, Sie erkunden eine virtuelle Fachmesse oder machen einen AR-Rundgang durch einen Veranstaltungsort. Diese Technologien sorgen für eine zusätzliche Stufe an Interaktion und Unterhaltung,
  • Gamifizierung: Die Gamifizierung von Veranstaltungen ist heute ein beliebter Trend. KI kann beim Entwickeln von interaktiven Spielen und Herausforderungen helfen, die die Teilnahme und das Netzwerken von Teilnehmern bereichern. Diese interaktiven Aktivitäten verbessern die Veranstaltungserfahrung als Ganzes.
  • KI für Vertrieb und Marketing: Auch bei Vertriebs- und Marketingaufgaben für Veranstaltungen kann KI zur Verbesserung beitragen. Sie kann Teilnehmerdaten analysieren, um so anhand von demografischen Informationen gezielt relevante Benachrichtigungen bereitzustellen – und das hilft Organisatoren dabei, sowohl Reichweite als auch Einfluss zu verbessern. Von E-Mail-Kampagnen mit persönlichem Touch bis hin zu Werbung in sozialen Netzwerken können KI-basierte Vertriebs- und Marketingstrategien die Sichtbarkeit, den Ticketverkauf und die Besucheranzahl von Veranstaltungen verbessern.
  • Mehr Sicherheit: In puncto Veranstaltungssicherheit bezieht sich die Rolle von KI auf den Schutz von Teilnehmern. Fortschrittliche Überwachungssysteme erkennen potenzielle Bedrohungen und behalten die Bewegung von Menschenmengen in Blick – das hilft den Organisatoren dabei, proaktive Maßnahmen zu setzen, die Vorfälle vermeiden.
7. HERAUSFORDERUNGEN UND ÜBERLEGUNGEN

KI bietet zwar eine Reihe an Vorteilen, einige Bedenken dürfen allerdings trotzdem nicht ignoriert werden. Folgende Punkte sind für Organisatoren wichtig:

  • Datenschutz: Im digitalen Zeitalter ist Datenschutz von grundlegender Bedeutung. Bei der Aufgabe der KI, sensible Informationen von Teilnehmern zu verwalten, ist ein proaktiver Ansatz für den Datenschutz ausschlaggebend. Organisatoren und Locations müssen robuste Verschlüsselung, Techniken zur Anonymisierung und Zugriffskontrollen einsetzen, um sicherzustellen, dass die Daten von Einzelpersonen vor unbefugtem Zugriff oder Datenpannen geschützt sind. Die Einhaltung von strengen Datenschutzmaßnahmen, z. B. der DSGVO (Dateschutzgrundverordnung) ist dabei unabdingbar. KI kann bei der Automatisierung der Datenanonymisierung und Einholung von Zustimmungen helfen und so sicherstellen, dass die Informationen von Teilnehmern verantwortungsvoll verarbeitet werden. Durch die Umsetzung dieser Maßnahmen können Profis der Veranstaltungsbranche eine vertrauensvolle Grundlage schaffen und Teilnehmern versichern, dass ihre personenbezogenen Daten mit äußerster Sorgfalt verarbeitet werden.
  • KI-Integration: Die nahtlose Integration von KI-Systemen mit bestehender Veranstaltungstechnologie ist ausschlaggebend, um aus dem vollen KI-Potenzial schöpfen zu können. Damit KI-basierte Lösungen und bereits etablierte Tools aber wirklich an einem Strang ziehen, können Anpassungen an aktuellen Arbeitsabläufen notwendig sein. Diese können über die Entwicklung von benutzerdefinierten APIs, die Festlegung von Standardformaten oder die Schulung von Mitarbeitern vorgenommen werden, sodass diese den korrekten Umgang mit den KI-betriebenen Plattformen kennen. Der Kostenpunkt für die Integration unterliegt einer genauen Untersuchung der spezifischen Anforderungen und vorhandenen Ressourcen. Ja, zu Beginn muss dazu eine Investition getätigt werden, daraus ergeben sich dann aber Vorteile wie optimierter Betrieb, verbesserte Entscheidungsfindung und optimierte Erfahrungen für Teilnehmer. Die KI-Integration ist nicht irgendein technisches Problem; sie ist ein strategischer Schritt, der Event-Profis in einer schnelllebigen Umgebung auf Erfolgskurs bringt.

Kostenüberlegungen: Wenn Organisatoren und Locations die Kosten einer KI-Implementierung ermitteln, sollten sie eine umfassende Analyse durchführen, die sicherstellt, dass KI sich mit Budget und finanziellen Ressourcen vereinbaren lässt. Anhand einer Kosten-Nutzen-Analyse lassen sich die Ausgaben für eine KI-Implementierung mit dem erwarteten Anstieg an Effizienz, Teilnehmerzufriedenheit und Betriebsverbesserungen vergleichen. Vorab sind ggf. Ausgaben für KI-Software, Hardware, Mitarbeiterschulung und Integrationskosten notwendig. Da KI sich aber ständig weiterentwickelt und seine verändernde Kraft unter Beweis stellt, wird dieser Aufwand zunehmend als Investition – und eben nicht als bloße Ausgabe – betrachtet. Das Potenzial für verbesserte Entscheidungsfindung, Ressourcenverteilung und Nachhaltigkeit verdeutlicht die langfristige Rolle von KI als strategisch und finanziell sinnvolle Entscheidung für Organisatoren.

8. DIE ZUKUNFT NEU GEDACHT MIT KI

In Hinblick auf KI als verändernde Kraft in der Veranstaltungsbranche wird klar, dass wir uns gerade auf eine spannende Zukunft zubewegen. KI hat bereits die Entscheidungsfindung revolutioniert, Betriebsabläufe optimiert und die Erfahrung sowohl für Teilnehmer als auch Locations verbessert. Die Sterne stehen aber gut für eine noch vielversprechendere Zukunft.

KI birgt schier unendliches Potenzial – einzig unsere Vorstellungskraft setzt die Grenzen dafür, was sie in der Veranstaltungsbranche bewirken kann. Da nun Technologie und menschliche Kreativität aufeinandertreffen, dürfen wir uns auf eine Zukunft freuen, in der Veranstaltungen nicht nur eindrücklich, sondern außergewöhnlich sind, in der neue Maßstäbe der Personalisierung gesetzt werden und in der Nachhaltigkeit integraler Bestandteil jedes Treffens ist.

 

Stellen Sie sich Veranstaltungen vor, bei denen Teilnehmer anhand von persönlichen Empfehlungen zu Veranstaltungen, Ausstellern und Netzwerkmöglichkeiten gelangen, die sich vollkommen mit ihren Interessen decken. Denken Sie an nahtlosen Support in Echtzeit durch KI-betriebene virtuelle Concierges und immersive Erfahrungen mit Augmented Reality und Virtual Reality, die die Grenzen von physischen Veranstaltungen überwinden. In dieser Zukunft sind Veranstaltungen nicht nur Erfahrungen; sie werden viel mehr zu Entdeckungsreisen, eine ganz besondere Qualität an Interaktion inklusive. Gamifizierung wird immer mehr zum Trend; sie ermöglicht es, die aktive Einbringung und das Netzwerken unter Teilnehmern zu verbessern, wodurch jede Veranstaltung zum dynamischen, interaktiven Spielplatz wird. Trotzdem gibt es Herausforderungen – vom Datenschutz bis hin zu Integrationskosten. Diese lassen sich aber mit den richtigen Strategien überwinden.

KI ist nicht nur ein Tool, sie ist ein Leuchtturm, der Organisatoren und Locations den Weg in eine vielversprechende und innovativere Zukunft weist. Die Implementierung von KI ist nicht irgendeine Entscheidung; sie ist die strategische Entscheidung, die Ihnen in einer schnelllebigen Umgebung einen Platz an der Spitze sichert.

Allseated (jetzt Prismm) nutzt KI, um die Veranstaltungsplanung und die Veranstaltungsverwaltung neu zu gestalten, um Abläufe zu optimieren und Stress zu reduzieren. Mit Funktionen wie digitalen Zwillingen in fotorealistischem 3D, virtuellen Rundgängen und Analysen auf Abruf beschleunigt sie Vertriebszyklen, verbessert Visualisierungen und Zusammenarbeit und setzt das gesamte Potenzial der KI für die Veranstaltungsbranche frei. Weitere Einblicke erhalten Sie, indem Sie EINE DEMO BUCHEN.

Mehr über Prismm erfahren

Share